Neueste Beiträge

Dadashreeji über die Entwicklung der menschlichen Zivilisation

Frage: Wie ist die menschliche Zivilisation als Gemeinschaft gewachsen und was ist ihre Zukunft?


Dadashreeji:

Liebe Freunde!

Absolutes Wachstum! Die Menschheit hat in Bezug auf Wissenschaft und Technologie riesige Sprünge gemacht, insbesondere in den letzten 30-40 Jahren.

Die Vorstellungen vom menschlichen Leben haben sich verändert. Die Dinge sind schnelllebiger und rascher. Es gibt keinen Zweifel, dass der heutige Mensch effizient etwas erreichen kann, was der Mensch vor hundert Jahren schwer oder unmöglich gefunden hätte.

Das menschliche Design und Leben haben sich erheblich verändert. Ein wichtiger Faktor, der diesen Wandel vorantrieb, war die Zunahme der menschlichen Bevölkerung. Die Bevölkerungsexplosion erforderte daher materielle Unterstützung, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Aufgrund des Überlebens oder der Unterstützung von Mitmenschen, brachte das menschliche Gehirn unvorstellbare, wegweisende und charakteristische Erfindungen in der jüngeren Geschichte der menschlichen Zivilisation hervor.

Jede Erfindung war nur ein Anfang oder ein neuer Meilenstein für die folgenden Kapitel der menschlichen Entwicklung. Mit dem Wachstum der Lebensqualität der Menschen, sind daraus natürlich einige Defizite entstanden, denen wir heute gegenüberstehen. Im Streben nach einem besseren und komfortableren Leben haben wir das ursprüngliche, harmonische Design des Planeten Erde zerstört.

Menschliche Aktivitäten haben die natürlichen Ressourcen dramatisch ausgebeutet und dabei Schmutz und Dunkelheit für die Zukunft hinterlassen. Sie haben die Rolle des Bewirtschaftens und des Verwaltens der Welt von der Natur übernommen.

Ihr aktiver und schädlicher Eingriff tut weniger Gutes und richtet mehr Schaden an. Was du atmest und isst, wurde mit Schadstoffen und giftigen Chemikalien vermischt. Vom Boden bis zum Meer wurde nichts von den Menschen verschont, um eine einst unberührte Welt in eine Welt voller Umweltverschmutzung und Giftstoffe zu verwandeln.

Obwohl wir bedauerliche Ereignisse bemerkt haben, gibt es glücklicherweise in der jüngsten Zeit bei vielen ein sichtbares Gefühl der Veränderung. Es ist noch nicht alles verloren. Es gibt Hoffnung. Sensible und verantwortungsbewusste Menschen haben begonnen, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren.

Diese Korrekturmaßnahme selbst wird das zukünftige Aussehen des Planeten und der Menschen bestimmen. In diesem kritischen Augenblick der menschlichen Evolution muss jeder von euch eine Entscheidung treffen. Du musst deinen Weg definieren und dich in diese Richtung bewegen.

Wenn es eine Maschine gäbe, die Menschen weiß oder schwarz anmalt, welche Farbe würdest du nehmen? Es ist nicht so, dass der eine gut oder der andere schlecht ist, aber du musst eine Wahl treffen.

Es ist zwingend erforderlich, dass du mit der Farbe deiner Wahl angemalt wirst. Du kannst dich nicht bequem grau in der Menge verhalten und verstecken. Dies wird dir und auch dem Planeten die Richtung vorgeben.

Wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, sind viele frühere Zivilisationen als eine Rasse vorangeschritten, sie entwickelten sich als Wesen weiter und verschwanden dann wie ein Tropfen Wasser. Sie wirkten mit und nahmen harmonisch daran teil, den Planeten zu ihrem Besten zu formen. Sogar in diesen Kolonien gab es verschiedene Schattierungen von Persönlichkeiten.

Die Menschen hatten ihre Ansichten und Unterschiede. Bei verschiedenen Gelegenheiten führten Konflikte und Meinungsverschiedenheiten zu menschlichen Verlusten. Ein paar korrigierten sich selbst und andere konnten es nicht. Sie hatten reichlich Gelegenheit, ihre Entscheidungen zu treffen. Sie taten, was sie tun sollten.

Es scheint, dass menschliche Wesen keine Lehren aus den Fehlern früherer Zivilisationen gezogen haben.

Hier ist die Wahl, die du jetzt treffen musst.

In der jetzigen Zeit sehen wir, dass sich die menschliche Existenz in zwei verschiedenen Kategorien weiterentwickeln wird. Diese Kategorien werden schließlich zwei Arten von Gesellschaften Gemeinschaften bilden, Gemeinschaft A und Gemeinschaft B.

Die Gemeinschaft A steht hier für einen konstruktiven und harmonischen Lebensansatz.

Diese Gemeinschaft wird auf hohen Werten und einem allumfassenden Glaubenssystem basieren. Diskriminierung aufgrund von Region, Religion und Rasse wird aufhören zu existieren. Die Wahrheit wird sich durchsetzen. Sie (die Gemeinschaft) wird an Freiheit und Verbundenheit glauben. Ihre Kraft und ihr Fundament wird die Liebe sein. Sie wird auf der Basis von Liebe handeln und denken.

Jetzt wirst du dir schon denken können, was für eine Art Gemeinschaft B sein könnte.

Gemeinschaft B stellt einen destruktiven und zerstörenden Lebensansatz dar.

Sie wird an Spaltung und Herrschaft glauben. Diese Denkweise wird versuchen zu kontrollieren und zu dominieren. Sie jubelt über Teilung. Sie wird nie zögern, etwas zu zerstören, was ihr in den Weg kommt.

Egoismus und Gier sind ihre Freunde. Ihre Kraft und ihr Fundament wird die Angst sein. Sie wird auf der Basis von Angst handeln und denken. Urteile und entscheide für dich selbst!

Triff deine Wahl. Das Leben gibt dir Freiheit und Wissen.

Nutze dieses Wissen, um die richtige Entscheidung zu treffen! Die Welt verändert sich und so wirst du es auch tun müssen.

Wir wünschen euch allen das Beste und hoffen, dass ihr euer Leben der Erschaffung einer besseren Welt widmet, indem ihr an dem Prozess der Gründung der Gemeinschaft A teilnehmt und diesen stärkt.

Ich freue mich darauf, dich als Mitglied der Gemeinschaft A zu sehen!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji

Dadashreeji über Chakra-Meditation

Frage: Lieber Dadashreeji, was sind die sieben Chakren im menschlichen Körper? Spielen sie eine signifikante Rolle bei unserem spirituellen Wachstum? Sollen wir detailliertes Wissen über diese Chakren haben? Bitte kläre uns auf.

Dadashreeji:
Liebe Freunde!

Chakra-Meditation ist eine fortgeschrittene Form einer spirituellen Übung zur Selbstverwirklichung. Man kann sie gegebenenfalls praktizieren, wenn dies dein Lehrer rät, oder wenn du fühlst, dass du bereit bist, den nächsten Schritt der Spiritualität zu erkunden. Ein Suchender benötigt geeignetes Wissen über das Thema und die richtige Technik, um das Bestmögliche von dieser fortgeschrittenen Form der Meditation aufzunehmen. Das Wissen über die Chakren wurde zuerst von Lord Shiva der Göttin Parvati offenbart. Dann wurde es von Weisen mündlich an fachkundige Menschen weitergegeben. Sehr viel später erst wurde das Wissen methodisch in verschiedenen indischen Schriften, wie den Upanishaden, dokumentiert, damit Suchende das astrale Design des menschlichen Körpers verstehen und als einen Weg, spirituelle Energie zu kanalisieren, um die höchste Wahrheit zu erreichen. Man kann ähnliche Aufzeichnungen, mehrdeutig formuliert, im Alten Testament, in Büchern der islamischen Religion und im Buddhismus finden. Diese religiösen Bücher weisen auf die Gegenwart der sieben Chakren, des dritten Auges und deren Wichtigkeit beim Erwachen des wahren Selbst hin.

Die alten Meister unterrichteten uns eindeutig darin, wer sich qualifizieren kann, eine Chakra-Meditation zu praktizieren. Ein Suchender sollte vor allem die drei Qualitäten, nämlich Selbstkontrolle, Hingabe an einen Meister und eine tugendhafte Lebensführung, besitzen.

Aber in der heutigen Zeit hat sich diese Gegebenheit verändert. Diese Qualitäten sind zu viel, um sie von einem heutigen Menschen zu verlangen, der beschäftigt und von materiellen Zwängen umgeben ist. Wir können in der heutigen Zeit nicht von jedem diese oben genannten reinen Qualitäten erwarten. Dennoch kann man die Chakra-Meditation unter authentischer Führung beginnen, wenn man es wünscht. Wenn du auf deinem spirituellen Weg Fortschritte machst, wirst du Veränderungen in der Umgebung und ebenso in deinem Lebensstil bemerken. Mit der Zeit, bei geeigneter Anleitung und der richtigen Technik, wird es leicht und kraftvoll.

Es gibt viele Chakren im menschlichen Körper, wichtige als auch weniger wichtige. Sie sind im astralen Körper gegenwärtig. In der Regel ist von dem Übenden der Fokus auf die sieben Hauptchakren erforderlich. Jedes Hauptchakra ist jeweils mit vielen Nebenchakren im Körper verbunden. Chakren sind Energiezentren, die in der Gestalt eines Rades geformt sind. Jedes Chakra setzt Energie, die mit einer bestimmten Frequenz vibriert, frei. Diese wiederum löst entsprechende Emotionen aus, die den psychologischen und biologischen Zustand einer Person bestimmen. Alle sieben Chakren arbeiten auf verschiedenen Ebenen des Bewusstseins. Jetzt lass uns mehr über diese Chakren lernen!

Spirituelle Energie fließt durch die Nadis im menschlichen Körper. Nadis sind fadenförmige Strukturen im ganzen menschlichen Körper, die vom Kopf bis zu den Zehen laufen. Die Erdenergie betritt den Körper durch die Füße und fließt aufwärts zum Kopf durch die Nadis. Jedes Chakra verstärkt oder vermindert den Fluss der Energie im Körper weiter, basierend auf dem Zustand des Chakras. Die Chakren und die Nadis halten zusammen, innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs im menschlichen Körper, die Energie am Fließen.

Jedes Chakra hat eine spezifische Gestalt, eine Lage und einen Zustand. Normalerweise verbleiben Chakren in drei Zuständen im Körper. i) Beeinträchtigt: ohne Form und Struktur mit minimaler Funktion, ii) Aktiv: passende Form und Struktur mit optimaler Funktion, iii) Erwacht: mit allen normalen Strukturen und mit hohen spirituellen Vibrationen funktionierend. Dieser Zustand tritt auf, wenn der Körper mit Kundalini Shakti (Schlangenkraft) angefüllt ist. Der Suchende versucht vom ersten zum letzten Zustand zu kommen, um den höheren Zustand des Bewusstseins zu erfahren.

Jedes Chakra hat ein spezifisches, einbuchstabiges Beej Mantra und ein zugehöriges Element. (i) Mooladhara, Lang, Erde (ii) Swadhisthana, Vang, Wasser (iii) Manipur, Rang, Feuer (iv) Anahata, Yang, Luft (v) Vishuddhi, Hang, Raum (vi) Agneya, Aum, Bewusstsein (vii) Sahsrar, ParaAum, Seele. Das Mantra für das Sahsrar Chakra wird dir durch den Erwachten Guide verliehen.

Das erste oder Wurzelchakra besitzt die verborgene Kundalini Shakti, welche eine zusammengerollte Struktur hat und spirituelle Kraft besitzt. Die verborgene Shakti ist weiblich, begierig danach, sich mit Shiv, der männlichen Komponente, die im Gehirn als Ling gegenwärtig ist, zu vereinen. Das Erwachen der ersten sechs Chakren mit dem Anstieg der Kundalini Kraft fließt zusammen in Richtung des letzten, siebenten Chakras. Das Erwachen des letzten Chakras tritt nur durch den Göttlichen Willen ein. Alle anderen sechs Chakren können zu jeder Zeit aktiviert und erweckt werden, nicht notwendigerweise in einer Reihenfolge. Die Natur der Kundalini ist von Person zu Person verschieden. Es gibt einen systematischen, detaillierten Mechanismus, wie sich die Shakti, wenn sie einmal erwacht ist, im Körper verbreitet und aufwärts strömt, bis sie den Bereich des Shiv (vom Hals an und darüber) erreicht. Durch das Agneya Chakra wird die Zirbeldrüse erweckt und durch das Sahsrar Chakra wird das gesamte menschliche Gehirn erweckt, um das Wahre Selbst auszudrücken. Hier wirst du wahrhaftig ein erwachtes, transformiertes Wesen.

Nachdem die komplexe Gestaltung der Chakren in Kürze erklärt wurde, ist es jedoch für einen Suchenden nicht zwingend erforderlich, Wissen über die Chakren zu besitzen. Du kannst dennoch die höheren spirituellen Zustände erfahren, ohne zu üben oder mehr über die Chakren zu wissen. Um Sauerstoff zu atmen und ihn durch die Lungen aufzunehmen, musst du nicht vertraut mit Sauerstoff sein oder Wissen über ihn haben. Atme einfach, das ist es! Chakren sind ein Teil des menschlichen Bewusstseins und sie werden so bleiben. Du kannst die Shakti nicht manipulieren oder sie mental erwecken. Niemand kann vortäuschen, auf der Chakraebene erwacht zu sein. Mit der Führung und der Gnade deines Guides wirst du das Erwachen der Kundalini-Kraft erfahren, ohne auch nur einmal im Leben darüber meditiert zu haben. Daher: Hab Geduld, praktiziere, was du liebst, und überlasse das Übrige dem Göttlichen. Göttlicher Segen wird dich führen.

Lerne, verstehe und meditiere,
um die höchste Wahrheit zu erkennen!
Immer an deiner Seite!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji!

Wo du Chakra-Meditation erlernen kannst

Chakra-Meditation kannst du bei unserem Programm BODH.3 erlernen, das im Rahmen unserer Spirituellen Wochen stattfindet:

Spirituelle Woche mit BODH.1, BODH.2 und BODH.3

In diesem fünftägigen Retreat erlebst du einen Transformationsprozess, der dir den Sinn deines Lebens offenbart. Die spirituellen Prozesse führen dich Schritt für Schritt in deine wahre Natur und lassen dich bedingungslose Liebe erfahren.  

(Die BODH-Termine sind auch einzeln buchbar.)  

// 24. bis 28. Juli in Flumserberg/CH – Info/Tickets
// 4. bis 8. September in Brettl bei Gaming/AT – Info/Tickets
// 18. bis 22. September in Flumserberg/CH – Info/Tickets

Dadashreeji über lautstarke Arroganz und bescheidene Wahrheit

Dadashreeji:
Liebe Freunde!

Beobachte deine Handlungen! Sie sagen viel über deinen Verstand. Jedes Wort, das du mit anderen teilst, enthüllt den Zustand deines Geistes. Auf dem Weg der Wahrheitssuche vergisst man, seine eigene innere Welt zu betrachten. Aus Verzweiflung wertest du andere ab und prahlst mit deinen eigenen Leistungen. Du bist so vertieft darin, dass du nicht einmal merkst, wie oder wann du dich von der Wahrheit entfernt hast.

Lass mich dir helfen, dies zu verstehen, indem ich eine Geschichte mit dir teile. Einst gab es eine Krähe. Sie war sehr stolz auf sich, weil sie 64 Flugtechniken kannte. Sie prahlte damit vor allen, die sie traf. Sie würde ihnen verschiedene Stile ihres Fluges zeigen und sie beeindrucken. Aber sie beobachtete, dass die Leute, die gewöhnlich kamen, um die Vögel zu sehen, den weißen Schwan noch lieber sehen wollten. Sie dachte bei sich: „Warum kommen die Leute, um den weißen Schwan zu sehen, wenn er nicht einmal die Flugfähigkeiten hat, die ich habe?“

Eines Tages ging die Krähe zum Schwan und forderte ihn heraus: „Ich kann auf so viele Arten fliegen. Kannst du so fliegen wie ich?“

Der Schwan würdigte sie und sagte: „Wir sind sehr beeindruckt von deiner Geschicklichkeit im Fliegen. Wir können nicht fliegen wie du, aber wir sehen dich gerne in den verschiedenen Stilen am Himmel fliegen.“
Die Krähe fragte voller Stolz: „Da du mich schätzt und die Art meines Fliegens magst, möchtest du es gerne von mir lernen?“ Der Schwan schaute in den Himmel zur Sonne hinauf, dann in Richtung Norden und sagte: „Es ist an der Zeit weiterzuziehen.“

Die Krähe sagte zu ihm, dass sie mit ihnen kommen würde und ihnen die verschiedenen Flugtechniken zeigen würde. Der Schwan stimmte zu und sie machten sich auf die Reise. Bald darauf konnte man eine schwarze Krähe am Himmel sehen, die zwischen den weißen Schwänen flog. Die Krähe begann die unterschiedlichen Arten anmutig vorzuführen, diagonal zu fliegen, gerade zu fliegen und schnell nach rechts abzubiegen, usw. Der Schwan hingegen hörte einfach zu und beobachtete die Krähe geduldig, unterstützte und bewunderte sie für ihre Fähigkeiten. Dennoch fühlte sich der Schwan nicht schlecht, dass er nicht das gleiche Flugtalent wie die Krähe besaß.

Bald war es Nachmittag und es wurde sehr heiß und anstrengend für die Vögel, weiter zu ihrem weit entfernten Ziel zu fliegen.

Sie waren über dem riesigen Ozean und plötzlich fühlte sich die Krähe sehr müde, erschöpft und schwach. Die Krähe verlor all ihre Kraft und begann in Richtung des tiefen Ozeans hinunter zu fallen. Der Schwan sah sie fallen und eilte sofort hinterher, um den ertrinkenden Vogel zu retten. Er legte die ohnmächtige Krähe auf seinen Rücken und setzte seine Reise fort, als ob nichts geschehen war. Die gesamte Show der eigenen Fähigkeiten existierte nur im Verstand der Krähe. Das ganze Spiel existierte nur für die Krähe und der Schwan setzte einfach seine Reise fort und bewegte sich auf sein Ziel zu. Die ganze Zeit über, während die Krähe mit ihrem Können im Fliegen geprahlt hatte, hat der Schwan sie niemals erniedrigt oder seine eigene Fertigkeit erwähnt, lange Zeit weite Entfernungen während seiner Reise zurückzulegen.

Manchmal offenbart die Stille die Tiefe der spirituellen Erfahrung,
die man hat.

Schon ein kleiner Vorteil für den Ungeduldigen schafft Chaos und Störungen im Inneren. Du bist dir der Tatsache nicht bewusst, dass es jemanden gibt, der höher ist als du, der geduldig, ruhig und vollkommen ist. Bescheidenheit ist die Qualität eines so entwickelten Wesens, wohingegen Lärm den gefallenen Zustand widerspiegelt. Der Schwan repräsentiert den Göttlichen Zustand, während die Krähe einen unwissenden Geist darstellt. Also lerne vom Schwan und höre dem Schwan zu oder noch besser, sei der Schwan. Beobachte dich erneut und setze deine Reise auf dem Weg der Wahrheit fort!

Das Leben ist einfach;
du musst wie ein Schwan fliegen!
Gib dich dem höheren Göttlichen hin!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji!

Dadashreeji über Selbstliebe

Dadashreeji 2018

Frage: Lieber Dadashreeji, da „Selbstliebe“ sehr wichtig ist, gibt es einen bestimmten Prozess, der uns helfen wird, uns selbst mehr zu lieben?

Dadashreeji:
Liebe Freunde!

Man kann die Erfahrung von wahrer Liebe auf zwei Arten anstreben. Ein Weg ist, das Selbst zu lieben, der andere, das Göttliche zu lieben. Der erste Weg erfordert Wissen und Übung. Der letztere erfordert Hingabe. Du kannst dem Weg deiner Wahl folgen. Jeder Weg kann für dich funktionieren. Um die wahre Liebe zu erfahren, ist es jedoch nicht zwingend erforderlich, zuerst Selbstliebe zu üben und dann die Liebe zum Göttlichen. Viele sprechen über diesen Mythos. Sie sagen: „Du kannst niemanden lieben, wenn du dich zuerst nicht selbst liebst.“ Kann jemand definieren, was mit selbst hier gemeint ist? Dieser flüchtige Kommentar sollte nicht dein Leben bestimmen. Um etwas in deinem Leben regelmäßig zu tun, musst du es zuerst verstehen und dann daran arbeiten.

Das Selbst hat Schichten von Unwissenheit, eine Mischung aus guten und schlechten Eigenschaften. Das Selbst kennt seine Stärken und Schwächen. Dein Selbst ist ein Bündel von vergangenen Erfahrungen und Erinnerungen. Einige von ihnen sind angenehm und einige sind unerfreulich. Wenn du die Fehler der Vergangenheit erkannt hast, musst du dieses Selbst bedingungslos lieben. Es ist definitiv ein anstrengender Akt für den menschlichen Verstand, dies zu vollbringen. Aber es gibt einen Weg, mit wirksamen Schritten anzufangen, um deinen Zustand anzuheben. Jetzt lasst uns drei wichtige Schritte verstehen, die man in Richtung Selbstliebe unternehmen kann! Dies sind einfache und praktische Schritte, die jeder üben kann.

1) Akzeptanz: Es ist ein Zustand, in dem man sich mit sich selbst wohl fühlt. Du musst dein Selbst mit deinen Stärken und Schwächen akzeptieren. Der schwierige Teil ist, tief verwurzelte negative Beurteilungen innerhalb des eigenen Bewusstseins anzunehmen. Solche negativen Erinnerungen widersetzen sich dem Prozess der Akzeptanz. Diese blockierenden Gebilde halten dich gebunden, wodurch sie dir nicht erlauben, das Selbst zu akzeptieren. Es ist jedoch nicht unmöglich. Wir haben gesehen, wie Suchende dies erfolgreich gemeistert haben, als ihnen durch den Prozess der Göttlichen Intervention geholfen wurde. Selbstakzeptanz legt eine starke Grundlage für dein spirituelles Wachstum. Fang an, dies zu üben!

2) Tu, was du liebst: Die Mehrheit der Bevölkerung tut am Ende Dinge, die sie niemals geliebt hat. Sie erfährt Angst, Unruhe und ein mangelndes Interesse am Leben.
Sie ist erschöpft und bleibt gegenüber den Dingen um sie herum gleichgültig. Der anhaltende Zustand der Hoffnungslosigkeit im Leben führt immer
zu einer Depression. Auf diese Weise bewegst du dich zu einem Zustand, der das Gegenteil von wahrer Liebe ist. Wenn du aus irgendeinem Grund nicht das tun kannst, was du gerne tust, dann solltest du dir wenigstens einmal in der Woche oder ein paar Stunden pro Tag Zeit dafür nehmen. Das wird Wunder in deinem Leben bewirken.

3) Geben: Ein wirksames Mittel, um dein deprimierendes Leben zu verschönern. Es ist ein Akt der Liebe. Du gibst das, was du für richtig hältst. Du hast völlige Freiheit und eine Wahl, jemandem Hilfe anzubieten. Es gibt absolut keinen Zwang oder eine Regel darin. Du zauberst jemandem ein Lächeln ins Gesicht. Dein Leben wird bedeutungsvoller und das Leben von jemandem wird sinnvoll. Am Ende profitieren beide davon, dem Leben eine neue Richtung zu geben. Gehe also in den Modus des Gebens, um eine Veränderung zu beginnen!

Diese Schritte werden dich der Liebe zu deinem Selbst näherbringen. Mache diese Schritte zu einem wesentlichen Teil deines Lebens! Wenn du versuchst, diesen Schritten von ganzem Herzen zu folgen, lenkst du den Segen des Göttlichen auf dich. Was du am Ende erhältst, ist unermesslicher Segen, der dein Leben in Licht verwandelt.

Der einfachere Weg, um wahre Liebe zu erfahren, ist das Göttliche zu lieben. Dabei spielt das Selbst eine geringere Rolle in deinem spirituellen Wachstum. Wenn du dich mit dem Göttlichen direkt verbindest, musst du nicht separat üben, das Selbst zu lieben. Der Zustand, das Göttliche zu lieben, ist tiefgreifender als die äußere Selbstliebe. Du musst nur Hingabe oder Liebe zu deinem Inneren Göttlichen üben, um den Segen zu erhalten. Der Weg, den wir über das Verbinden mit dem Göttlichen lehren, ist „Maitri Yog“. Darin ist das Göttliche dein wahrer Freund. Dein ganzes Bewusstsein wird mit Liebe gefüllt. Am Ende strahlst du nur Liebe aus, wodurch du die Welt um dich herum veränderst.

Liebe das Selbst!
Liebe das Göttliche!
Liebe die Natur!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji

Der Unterschied zwischen Erwachen, Selbstverwirklichung und Erleuchtung

Dadashreeji, was ist der Unterschied zwischen Erwachen, Selbstverwirklichung und Erleuchtung? 

Liebe Freunde!
Der ultimative Sinn der spirituellen Reise ist es, mit Dem Göttlichen – der Quelle – eins zu werden. Alle Wesen streben wissentlich oder unwissentlich danach, den höchsten Zustand der ewigen Wahrheit zu erreichen. Die Geschichte hat uns gezeigt, wie Menschen seit jeher neugierig sind und sich alle danach sehnen, die Ursache und die Natur ihrer Existenz zu verstehen. Der Weg, um die Natur deines Seins zu erkennen, ist allgemein bekannt als der spirituelle Weg. Man kann sich für jeden spirituellen Weg entscheiden. Allerdings können sich die Erfahrungen, die am Höhepunkt des Weges entstehen, von Person zu Person unterscheiden, da dies immer subjektiv ist. Wir raten dir, deine spirituellen Erfahrungen keinesfalls mit denen anderer zu vergleichen. Befreite Seelen haben immer Probleme oder versagen darin, ihren Zustand zu erklären oder ihn in Worte zu fassen. Ihre Anwesenheit wird dir helfen, diesen Zustand zu erfahren, und nicht ihre Worte. Ein Pandit (Gelehrter) kann es jedoch gut erklären, aber nicht einer, der es erlebt.

Unser Rat ist es, nicht viel über diese spirituellen Terminologien nachzudenken. Es wird mehr Verwirrung schaffen denn je, wenn es nicht gut verstanden oder erklärt wird. Du kannst dich damit nur befassen, wenn der Zustand innerlich natürlich erscheint, wie eine Lektion, die gelernt werden muss. Dein verwirklichter Meister wird dich weiterführen und deine Frage in einen friedlichen Zustand auflösen. Auf dem spirituellen Weg sollte dein Fokus mehr auf der Erfahrung als auf der intellektuellen Analyse des Themas liegen. Diese (Analyse) kann dir zusätzliches Wissen vermitteln, aber nicht die Erfahrung selbst. Nachdem wir nun die Natur deines spirituellen Wachstums erklärt haben, werden wir kurz die Bedeutung der spirituellen Begriffe, nach denen du gefragt hast, teilen.

Erwachen bedeutet, zur höheren Realität erwacht zu sein. Es gibt immer eine höhere spirituelle Dimension, die für dein spirituelles Wachstum enthüllt werden muss. Wenn du von dieser höheren spirituellen Dimension weißt, bist du erwacht. Der Sinn des Lebens wird dir offenbart. Das Leben wird zielgerichteter. Das Leben dreht sich um spirituelle Werte, wie das Teilen von Liebe und Positivität mit anderen.

Selbstverwirklichung ist ein kontinuierlicher Prozess des Werdens, wer du wirklich bist. Energie fließt spontan und unaufhörlich nach innen, um das wahre Selbst zu erfahren. Der Verstand wird sich danach sehnen, ewig in diesem höheren Bewusstseinszustand zu bleiben. Wenn du Erwachen und Selbstverwirklichung zusammen betrachtest, passieren sie gleichzeitig. Die Selbstverwirklichung ist ein schrittweises Wachsen, wohingegen das Erwachen eine individuelle Veränderung ist.

Es gibt einen schmalen Grat der Unterscheidung zwischen ihnen. Man kann also
sagen, dass Erwachen und Selbstverwirklichung gleich und doch unterschiedlich
sind. Wenn es immer noch verwirrend für dich ist, sei unbesorgt,
wir werden es für dich vereinfachen.

Lasst uns nun verstehen, was Erleuchtung ist. Spirituelle Intellektuelle haben sich schon lange auf diesen Begriff bezogen, als den seltenen Zustand, den man erreicht oder erlebt. Viele haben darüber gesprochen. Ironischerweise diejenigen, die ihn (den Zustand) nicht erfahren haben. Diejenigen, die ihn erfahren haben, haben geschwiegen, verschmolzen mit dem tiefen Zustand der Stille. Lass es uns nicht komplizierter machen, sondern verstehe es einfach gut!

Erleuchtung bedeutet: „Du wirst zu dem, was du bist.“ Dein wahres Selbst wird zur bestimmenden Kraft im Inneren. Die Schicht der Unwissenheit, die dein wahres Wesen umhüllt, wird entfernt. Dies ist ein gänzlich passiver Zustand, wohingegen das Erwachen und die Selbstverwirklichung einen aktiven Beitrag von deiner Seite erfordern können. Im Zustand der Erleuchtung bist du frei von weltlicher Gebundenheit und dein Verstand ist mit der Natur im Einklang. Geh niemals davon aus, dass du deinen Verstand und deine Emotionen in diesem Zustand kontrollieren kannst! Dein Bewusstsein ist auf den Kern deines Seins fixiert oder zentriert. Du bist innerlich ein freies Wesen.

Versuchen wir, dies mit einem Beispiel zu verstehen! Wenn du ein Kino oder einen Vortragssaal besucht hast, wirst du das gut verstehen können. Angenommen, du bist in einem Filmtheater und sitzt in einer beliebigen vorderen Reihe. Jetzt ist deine Aufgabe, Reihe für Reihe nach hinten zu rutschen, um eine breitere Sichtweise auf das Theater zu bekommen. In diesem Szenario ist deine Sitzplatznummer der „Zustand des Erwachens“, wo du erkennst und dir bewusst bist, wo du sitzt. Der Prozess des Reihe für Reihe nach hinten Rutschens ist die „Selbstverwirklichung“. Mit diesem Prozess wächst du spirituell weiter. Was ist jetzt hier die Erleuchtung? Ist es die letzte Reihe? Nein, es ist höher als das. Das Aufsteigen in den Leinwand-Projektorraum ist die Erleuchtung. Also liegt der Sinn der Selbstverwirklichung darin, dich in den Zustand der Erleuchtung zu führen. Der Prozess der Selbstverwirklichung führt zur Erleuchtung.
Ist die Erleuchtung das Ende der eigenen spirituellen Reise? Nein, sondern sie ist in Wirklichkeit der Beginn einer neuen Reise deiner Existenz. Wir betonen vor allem diesen nächsten Schritt deiner spirituellen Reise, der als „Transformation“ bekannt ist. Der Prozess der Transformation ist wie ein Kreis, niemals endend und ununterbrochen. Er geschieht gerade jetzt, während du dieses wahre Wissen (Swagyaan) erhalten hast.

Wähle deinen Weg und gehe jetzt los!

Erkenne die Wahrheit!
Entdecke die Wahrheit!
Fliege mit der Wahrheit!

Liebe und Segen!
Dadashreeji

Was ist die Lektion?

Frage: Dadashreeji, wie können wir erkennen, ob die Herausforderung, vor der wir stehen, karmischen Ursprungs ist und ob wir unsere Lektion gelernt haben? Was ist die Lektion?

Dadashreeji antwortet:

Liebe Freunde!
Das Leben bietet gemischte Erfahrungen, die mehr und mehr von der Schöpfung enthüllen. Manche sagen, das Leben besteht daraus, Lektionen zu lernen. Du bist hier auf diesem Planeten, um deine Lektionen zu lernen, damit du einen höheren Zustand des Bewusstseins erreichst. Man kann sich des Lernprozesses vollständig bewusst sein oder auch nicht; aber jeder nimmt unwissentlich daran teil, mag er ein Atheist oder ein Gläubiger sein. Sobald du wächst, erlebst du viele Situationen. Man darf nicht alle gemeinsam als Teil der Lektionen in seinem Leben ansehen. Nur wenige Teile davon können als Lektionen angesehen werden, um zu lernen.

Für den menschlichen Verstand wird es schwierig sein, zwischen Lektionen und zufälligen Situationen zu unterscheiden, durch die man mehr über das Leben herausfindet. Also lasst uns dies vereinfachen, indem wir zuerst verstehen, was eine Lektion ist. Eine Lektion bedeutet, die verborgene persönliche Wahrheit zu erkennen, der ein Teil von dir zugestimmt hat, dies in diesem Leben zu lernen. Eine persönliche Wahrheit beschäftigt sich mit den unzähligen Situationen und Erfahrungen des Lebens, durch die du gegangen bist. In diesem Prozess geht es darum, mehr über dich selbst zu wissen, über deine wahre Natur.

Angenommen, du hattest eine Vorstellung über dich, dass du ein sehr freundlicher und  großzügiger Mensch bist. Da es nur eine Annahme, aber nicht deine wahre Natur ist, wirst du dann einige Situationen erleben, die diese Tatsache überprüfen. Zu deiner Überraschung bemerkst du, dass du nicht so ein Mensch bist, wie du es dir vorgestellt hast. Nun, dies ist ein Beispiel, an dem du sehen kannst, dass die Lektion gelernt wurde, die dich zu deiner wahren Natur führt. Alles, was deine Lieben, Freunde und Verwandten um dich herum mit einbezieht, kann eine Ursache dafür sein, diesen Lernprozess zu initiieren.

Man kann versuchen herauszufinden, ob eine bestimmte Lektion Teil deines Schicksals ist oder einfach nur Zufall. Es gibt drei Schlüsselfaktoren anhand derer du die Lektionen klar unterscheiden kannst.

1) Wiederholung: Es wird ein paar Situationen in deinem Leben geben, die sich immer wiederholen werden. Du bist manchmal auch erstaunt darüber, warum sich diese Situationen im Leben immer wieder wiederholen. Zum Beispiel, immer wieder abgelehnt zuwerden, versetzt dich in einen Selbstmitleidsmodus. Jemand anderes bekommt immer wieder die Anerkennung für deine harte Arbeit.

Ausnahmslos kommt es dazu, dass du Menschen verletzt, obwohldu es niemals wolltest. Wenn solche wiederholten Situationen oder Erfahrungen in deinem Leben passieren, ist es jetzt höchste Zeit, dass du dich sofort korrigierst. Du musst dich nur selbst gut kennen.

2) Schweregrad: Eine Möglichkeit zu erkennen, ob die Lektion karmisch ist, hängt von der Intensität der Erfahrung ab. Wenn sie tief und schlimm ist, wisse, dass sie ein Teil deiner karmischen Lektion ist. Diese Situationen werden dein Leben stark beeinflussen. Es wird eine lebensverändernde Erfahrung sein. Menschen, die dir sehr nahe stehen, die dir viel bedeuten, sind Teil von diesen Erfahrungen. Deine Identität wird erschüttert und herausgefordert, was sogar zu einem mentalen und emotionalen Zusammenbruch führen kann. In extremen Szenarien, wenn man diese Lektion nicht lernen kann, wird man gefühlsarm und mental depressiv werden. Wir wünschen uns, dass niemand von euch diese polaren Zustände erlebt.

3) Unvermeidbarkeit: Du kannst diese Lebenstest-Situationen nicht überspringen und einfach zu einfacheren und bequemeren Situationen übergehen. Du wirst vielleicht bemerken, dass, egal wie sehr du versuchst, diese Erfahrungen zu vermeiden, die Situation unverändert und, so hart und tiefverwurzelt wie ein Fels bleibt. Dies bestätigt erneut, dass diese Situationen ein Teil deiner vorgesehenen Lebenslektionen sind. Diese sind vorherbestimmte und unausweichliche Situationen. Die einzige Möglichkeit, die bleibt, ist es, sich ihnen zu stellen und sie erfolgreich zu bestehen.

Wenn du es immer noch nicht herausfinden kannst, ist der beste Weg, nach innen zu gehen und dein Inneres – Göttliches zu befragen. Es ist dort, wo du beides bekommen wirst: sowohl eine Antwort als auch eine Lösung. Eine Lektion zu lernen und im Leben voranzukommen, ist ein erfreuliches Ergebnis. Dein Bewusstseinsniveau wird angehoben. Du bewegst dich näher zu deiner wahren Natur, die dein Göttliches Inneres ist. Sich diesem Lernprozess zu widersetzen, wird dein spirituelles Wachstum verzögern. Wenn du deinen Verstand und dein Herz fest auf Das Göttliche ausrichtest, kannst du vollständig am Fluss des Lebens teilnehmen. Alle machtvollen Schwierigkeiten werden sich in Luft auflösen und dir den Weg zum Höchsten ebnen. Am Ende  erfährst du Freiheit und Freude.

Befreie deinen Verstand und vereinfache das Leben!

Liebe und Segen,
Dadashreeji!

Dadashreeji zum Jahr 2019

Liebe Freunde, ich wünsche euch allen ein erfolgreiches und Göttliches Neues Jahr!

In dieser Ära der Transformation ist ein weiterer Schritt in Richtung Freiheit und Freude erfolgt. Das Neue Jahr hat mit vielen Wachstumschancen begonnen. Das letzte Jahr hat uns wichtige Lektionen gelehrt, um uns selbst zu verbessern. Bevor wir das Neue Jahr willkommen heißen, lasst uns zuerst dem alten Jahr dafür danken, dass es uns die Möglichkeit gegeben hat, mehr über uns selbst zu lernen. Viele von euch haben vielleicht die Kluft zwischen ihrem falschen und dem wahren Göttlichen Selbst gesehen. Sammle all diese Erfahrungen des letzten Jahres und wende sie im kommenden Jahr an, um dein spirituelles Wachstum zu unterstützen. Mach dich bereit, um die kommenden Ereignisse, die für dich dieses Jahr geplant sind, anzunehmen!

Dein Göttliches hat mehr positive und produktive Erfahrungen im Neuen Jahr geplant. Begrüße diese grundlegenden Veränderungen, die dich zu einem besseren Wesen formen, mit offenen Armen. Setze dir selbst eine Vision dieses Jahr und unterbreite sie deinem Göttlichen als Gebet. Du solltest dich mit deiner Vision verbinden können. Sie sollte realistisch und innerhalb des kommenden Jahres erreichbar sein. Du kannst deine Liebe von ganzem Herzen zum Ausdruck bringen und dein Gebet deinem geliebten Göttlichen darbieten.

Dein Göttliches wird dich segnen und deine Vision dieses Jahr Wirklichkeit werden lassen. Das Neue Jahr wird dir allmählich bis dahin unsichtbare und unbekannte Momente offenbaren, um sie zu erfahren. Einige von ihnen können unerwartete, schmerzhafte, ermutigende oder freudvolle, lebensverändernde Erfahrungen sein.

Die Transformation, die im Jahr 2012 begonnen hat, wird ihren Horizont erweitern und ihre Arbeit intensivieren. Das Offensichtlichste wird die Veränderung sein, die von euch allen erwartet wird. Ab und zu wird die Veränderung mit der Zeit eine unerschütterliche, kraftvolle Erfahrung sein, der man sich nur schwer entziehen kann. Daher, um es zu wiederholen: Die Transformationsphase geht in den nächsten Jahren mit größerer Kraft weiter.

Damit du als erfolgreicher Schüler im Neuen Jahr hervorgehen kannst, teilen wir drei Schlüssel, die du in deinem Leben anwenden kannst. Diese werden den Kampf und die Schwierigkeiten, denen du im Neuen Jahr vielleicht gegenüberstehen wirst, erleichtern.

Lass die Starrheit los

Deine mangelnde Bereitschaft, an der Veränderung teilzunehmen, kann den Schmerz und den Kampf, denen du begegnest, verschlimmern. Starrheit ist immer ein Teil deines selbstzerstörerischen Egos. Sie wird dir nie in Bezug auf spirituelles Wachstum oder gar nachhaltiges materielles Wachstum nützen. Nein zu den positiven Veränderungen zu sagen, wird dich nur in die Dunkelheit treiben.

Du erschaffst Straßensperren auf deinem Weg zum Erfolg aufgrund deiner dickköpfigen Haltung. Mit Bewusstsein wirst du erkennen, dass du Gutes erlangst, wenn du die Starrheit loslässt. Danach musst du einfach nur die dringend benötigte Veränderung in deinem Wesen von ganzem Herzen annehmen.

Triff keine voreiligen Entscheidungen

Entscheidungen spielen eine wichtige Rolle in deinem Leben, da sie unmittelbar die Richtung deines Lebens verändern. Verzichte in diesem Neuen Jahr auf schnelle Entscheidungen, besonders wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Erlaube deinen Sinnen, sich zu beruhigen, und danach kannst du die Entscheidung nach Rücksprache mit deinem Inneren Göttlichen treffen. Wenn du vorausschauend die Situationen erahnst, wirst du mehr Zeit haben, zu entscheiden, was das Beste für dich ist. Andernfalls wird sich die Arbeit mit dem Druck auf ein unüberschaubares Maß erhöhen. Du musst einfach nur deine Herangehensweise ans Leben ändern. Nimm einen positiven Lebensstil an.

Sei wahrhaftig

Zu jeder Zeit sollte man dem eigenen Selbst treu bleiben. Wenn du die Augen vor deinem eigenen inneren Zustand verschließt, besonders für diejenigen, die noch nicht stabil sind, wird dir niemand aus dem daraus folgenden Elend helfen können. Du magst deine Schwächen vor anderen verstecken oder verbergen können, aber du solltest dies nie tun, wenn es um dein eigenes inneres Selbst geht. Nimm dir jeden Tag Zeit für dich selbst und versuche mehr über dein wahres Ich im Inneren zu erfahren!

Mit diesen einfachen Schlüsseln wirst du eine Leichtigkeit im Leben und eine sanfte spirituelle Veränderung sehen. Lerne einfach, mit den Veränderungen zu fließen und alles wird einfach und leicht werden.

Möge es in diesem Neuen Jahr viele Möglichkeiten für dich geben, erfolgreich zu sein!
Möge dieses Jahr dein Leben, deinen Verstand und deinen Körper mit Göttlichkeit füllen!
Erforsche deine Verbindung mit deinem Göttlichen!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji!

Mach es wie Lord Buddh

Frage: „Warum befürwortet es die indische Philosophie, einen Meister auf der spirituellen Reise zu haben? Können wir die Wahrheit nicht ohne einen Meister erreichen? Wenn Lord Buddh den Zustand der Erleuchtung ohne einen Meister erreichen konnte, warum können wir nicht auch das Gleiche erreichen? Ist es unbedingt notwendig, sich mit dem Meister zu verbinden, wenn es um spirituelle Erleuchtung geht?“

Dadashreeji 2018

Dadashreeji antwortet:
Liebe Freunde,
es gibt keinen festgelegten Pfad oder eine obligatorische Bedingung, die befolgt oder erfüllt werden muss, wenn es um deine spirituelle Reise geht. Die spirituelle Lebensweise gibt dir die Freiheit, das zu tun, was du tun willst. Sie wird niemals deine Freiheit einschränken oder dich zwingen, in Übereinstimmung mit irgendwelchen spirituellen Prinzipien zu handeln.

Nur wenige wollen wirklich verstehen

Du begegnest der Spiritualität durch die Religion, in die du hinein geboren wurdest, oder durch einige faszinierende Rituale. Dein anfänglicher Eindruck von Spiritualität beschränkte sich auf eine Religion, die Rituale, die du ausführst, oder die Bücher, die du liest. Verstehe dies hier gut, dass die Verwirrung sich im Verstand befindet und nicht in der Sache an sich. Es ist so, als ob du zu spät am Flughafen angekommen wärst, den Flug verpasst hättest und jetzt dem Piloten die Schuld gibst, dass er dich nicht in das Flugzeug ließ. Wie können wir etwas im Leben beurteilen, ohne das Thema richtig verstanden zu haben? Solche Urteile werden immer befangen und voreingenommen sein. Solch ein vorgefertigtes Halbwissen ist nicht nur für dein persönliches Wachstum schädlich, sondern es bringt auch eine potenzielle Bedrohung für soziale Disharmonie mit sich.

In der heutigen Zeit wollen nur sehr wenige etwas wirklich wissen und tatsächlich verstehen. Jeder ist super aktiv, seine Beurteilungen ohne Wissen weiter zu geben, so als wäre er ein Experte. Heutzutage funktioniert der Verstand meistens auf diese Weise!

Wenn es um die indische Philosophie oder um das spirituelle Wissen des Landes geht, wurde alles gut erforscht, ausprobiert und von vielen erfahren. Der größte Anteil der Bevölkerung dieser Zeit beschäftigte sich mit der Suche nach den Geheimnissen der Existenz. Vedisches Wissen und die damit verbundenen, zeitgenössischen Philosophien vermitteln uns dasselbe tiefgründige physische, metaphysische und spirituelle Wissen. Wenn wir es nicht verstehen, ist es besser, es sein zu lassen und etwas anderes zu tun. Wenn es Neugierde in dir weckt, steht es dir frei, es weiter zu studieren und zu erforschen. Hilf dir selbst, nicht dazwischen hängen zu bleiben!

Sie haben die Wahl

Alle spirituellen Schriften befürworten nachdrücklich die Ernennung eines Guides in deinem Leben. Nachdem Lord Buddh die Erleuchtung erreicht hatte, spielte er die Rolle eines Guides für andere. Wenn es keinen Bedarf an einem Guide für irgendeinen spirituellen Sucher gegeben hätte, hätte Er niemanden angeleitet und auch keine spirituelle Schule gegründet. Wenn Lord Buddha Erleuchtung ohne einen Meister erfahren konnte, kannst du es definitiv auch. Die einzige Voraussetzung ist: Du musst wie Buddh sein.

Du hast immer noch die Möglichkeit, keinen Guide zur spirituellen Anleitung zu haben. Du kannst Bücher lesen, meditieren und Mantras chanten. Nur wenn du das Bedürfnis verspürst, einen Meister zu haben, vermittelst du deinen Bedarf an das Universum. Dein Guide wird erscheinen. Durch die Verbindung mit deinem Guide wird dein spirituelles Wachstum hervorragend und beschleunigt sein. Du kannst die Veränderungen im Inneren sichtbar erleben.

Wählen Sie den Richtigen

Es wird immer eine persönliche Entscheidung sein, einen Guide zu haben oder nicht. Du hast die Freiheit zu entscheiden, was das Beste für dich ist. Die Frage ist nicht, ob man einen Guide im Leben hat, sondern ob man einen authentischen, richtigen Guide im Leben hat. Nach vielen wiederholten Versuchen kann man sich schwer tun, den richtigen Guide in seinem Leben zu bekommen. Deine Unfähigkeit, den richtigen Guide zu haben, kann dich zu dem Irrglauben führen, dass ein Guide bei deiner spirituellen Reise nicht notwendig ist. Aber ist das die Wahrheit? Auf gar keinen Fall!

Arbeiten Sie im Team

Viele moderne einflussreiche Personen und konstruktive Denker unterstützen die Idee, einen Guide für ein erfolgreiches Leben zu haben. Es geht nicht darum, deinem Guide deinen Willen zu übergeben, sondern um das gemeinsame Teilen und Lernen. In dieser Verbindung ging es immer um Teamarbeit, eine ausgewogene Mischung aus angemessener Führung und richtiger Handlung, die zu einem erfüllten Leben führt. Für Skeptiker wird es immer ein fremdes Gefühl sein, aber für jemanden, der diese beruhigende Verbindung erlebt hat, ist dieses Gefühl selbst das Leben. Verbinde dich also mit deinem Guide, folge deinem Weg, teile Freude mit allen!

Das Leben ist einfach.
Bete, öffne deinen Verstand und begrüße das Neue.

Liebe und Segen,
Dadashreeji!

Lasst uns „das Neue“ feiern!

Neues kommt! An diesem Tag von Dussehra (19. Oktober) begrüßen wir „das Neue“, erhalten wir „Neues“ und wir teilen „Neues“. Nach neun Tagen im Gedenken an und in Liebe zur Göttlichen Mutter, feiern wir den zehnten Tag als den Tag, an dem „das Gute das Böse besiegt“. Die Geburt eines neuen Lebens nach neun Monaten Schwangerschaft. Der magische Moment einer Raupe, die sich in einen neuen lebhaften Schmetterling verwandelt.

Lasst uns „das Neue“ feiern!
Durch Unwissenheit wird das Leben sinnlos und schmerzhaft. Es scheint unmöglich, aus einem stagnierenden und tristen Leben herauszukommen. Du siehst vielleicht keine Richtung oder erhältst während dieser Zeit keine Führung. Nichts desto trotz, was du in dieser dunklen Zeit tun kannst, ist, weiterhin den Namen deines Göttlichen zu chanten. Das regelmäßige Chanten des Mantras deines Göttlichen wird dir Kraft, Führung und Geduld bringen.

Die dunklen Wolken der Unwissenheit und des Leidens werden durch das strahlende, funkelnde Göttliche Licht beseitigt. Das ist der Moment, wo „Neues“ hereinkommt. Öffne deinen Geist, um ungehemmt den „neuen“ Moment, das „neue“ Leben anzunehmen. Tauche furchtlos in die neue, aber unbekannte Veränderung ein, die dir durch das Göttliche angeboten wird. Es ist vielleicht erforderlich, dass du dich von den vergangenen, schmerzhaften Erinnerungen, die dir nicht gut tun, trennst.

Nimm das „Neue“ an und entdecke es!
An diesem besonderen Tag kannst du neue Dinge beginnen. Du kannst alles tun, was dich anregt, alles, was dich motiviert, alles, was anderen hilft. Um das Beste aus diesem Tag herauszuholen, bieten wir Geschenke an und teilen diese mit jedem. Wir bieten anderen Göttliche Geschenke an und wir erhalten eines zurück. Ein perfekter Tag, um zu feiern und das „Neue“ in deinem Leben willkommen zu heißen.

Verbreite Freude mit einem neuen Start ins Leben!
Lasst uns zusammenkommen und Liebe durch das Anbieten von Geschenken miteinander teilen!
Lass das „Neue“ strahlen und verbreite es!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji!

Heilung der Seele

Frage: Unsere Schriften sagen, dass Atma oder die Seele rein ist und niemand sie verunreinigen kann. Außerdem haben wir gelesen, dass es nur einen Atma (eine Seele) gibt. Wie haben wir dann Bodh IV als „Heile die Seele“ bezeichnen können? 

Dadashreeji 2018

Dadashreeji antwortet: Liebe Freunde, lasst das Leben einfach sein! Lasst die Gedanken einfach sein! Lasst die Reise des Lebens einfach sein! Der Verstand neigt dazu, die Realität mit vorgefassten Vorstellungen zu verkomplizieren. Viele der biblischen Bezeichnungsweisen sind für deinen Verstand unklar, einfach weil sie entweder über das Verständnis deines Verstandes hinausgehen oder weil du sie nicht wirklich erfahren hast. Als ein Suchender der Wahrheit sollte dein spirituelles Wachstum natürlich sein, was immer schrittweise geschieht. Es gibt keine Abkürzungen auf dem spirituellen Weg, obwohl du dein Wachstum auf verschiedene Weise beschleunigen kannst.

Wir glauben an ein auf Erfahrung basierendes, spirituelles Wachstum.

Innerlich fühlst du dich zum Teil befreit, du bekommst Klarheit im Leben und erfährst die Gegenwart des Göttlichen. Du weißt, dass du dich durch strukturierte „BODH“-Retreats schrittweise vom Programm „Erwachen“ zur „Reinigung“ und dann zum „Göttlichen Weg“ bewegst. Man kann von gar keinem spirituellen Wissen ausgehend zu einem höheren Bewusstseinszustand übergehen. Sobald du diese Programme erfolgreich abgeschlossen hast, bist du bereit für „Heile die Seele“, ein tiefgreifendes und intensives spirituelles Retreat. Du siehst ein „Neues Du“ im Inneren und nutzt deine Energien effizient, um deine Vision im Leben zu erfüllen. Durch diese Programme erkennst du, dass sich die Realität, auf dem Zustand des Selbstbewusstseins basierend, verändert. Dein Wachstum ist offensichtlich, weil du von unerwünschtem Gepäck befreit wurdest und du mehr positive und Göttlichere Energien anziehst.

Wenn du deinen Zustand vom „Erwachen“ bis zu „Heile die Seele“ beobachtest, gibt es eine offensichtliche spirituelle Veränderung im Inneren.

Diese Veränderung ist nicht auf großes esoterisches spirituelles Wissen zurückzuführen, sondern auf deine Bereitschaft Erfahrungen zu machen und Gnade zu empfangen. Ja, die Schriften erwähnen eine reine, formlose und ewig existierende Seele. Alle diese Lehren von spirituellem Wissen waren für fortgeschrittenen Schüler gedacht, die die Anfangsphasen bestanden hatten und bereit waren, die höheren spirituellen Lektionen aufzunehmen. Dies wurde von ihrem Meister entschieden, der sich gleichermaßen leidenschaftlich und engagiert für das Wachstum seiner Schüler als Teil seiner Pflicht (Dharm) einsetzte.

Die einfache Verfügbarkeit von spirituellem Material ist in einer Hinsicht gut, aber es verzerrt auch, ohne die notwendige und richtige Anleitung, das spirituelle Verständnis.

Wir verstehen, dass es eine seltene und eine der schwierigsten Aufgaben für einen aufrichtigen spirituellen Suchenden ist, einen authentischen selbstverwirklichten Lehrer zu finden und nicht nur einen sachkundigen Pandit (einen religiösen Gelehrten), der mit Worten spielt. Wenn es das ist, was nötig ist, um die höhere Wahrheit zu erlangen, warum nicht? Man muss diese Übung machen. Du gräbst im Boden auf der Suche nach Wasser. Woher weißt du, dass du die Ebene des Wassers erreicht hast? Kurz bevor du zum Wasser kommst, findest du Schlamm. Wasser und Erde werden auf dieser Ebene zusammen vorgefunden, was sicherstellt, dass du dich in die richtige Richtung bewegst. Meine Freunde! Das ist es, worauf wir uns bezogen haben.

Nach dem Reinigungsprozess der Chitta (Ebene des Bewusstseins, in der alles gespeichert wird (Lagerhaus / Unterbewusstsein), gehen wir weiter nach innen, näher an deinen inneren Kern.

Hier ist das leicht verständliche und passende Wort für allgemeine Suchende „Seele“. Wir konzentrieren uns darauf, diese Schicht deines Bewusstseins zu heilen. Heilung ist hier vollständig Göttlich und soll deinen gequälten (seit langem auf der unbewussten Ebene ruhenden) Zustand ausrichten und in den natürlichen und ursprünglichen Zustand des Seins umformen. Der Zweck der Benennung dieses intensiven spirituellen Prozesses war es, das Ziel für das Verständnis der allgemeinen Suchenden zu vereinfachen. Wenn du unter der Göttlichen Führung weiter spirituell wächst, wird die Realität in der Absoluten Wahrheit enden. Es geht nur in diesem Zustand, dass du alles so verstehen und erfahren wirst, wie es ist, aber du wirst nicht in der Lage sein, dies auszudrücken und anderen zu erklären. Hier ist ein Teil deiner Reise zu Ende. Du erfährst die Schriften und wirst „eins jenseits von Konzepten, Worten und Buchstaben“.

Lass die Unwissenheit sich im Äther auflösen!
Öffne deine Arme und befreie deinen Verstand!
Am Ende ist es die Liebe!

Liebe und Segenswünsche!
Dadashreeji!